Produkte
Parkett
Parkett Landhausdielen
Logo Meister
Großzügige Parkett Landhausdielen in einem weißen Holzhaus

Parkett Landhausdielen

Der Parkettklassiker 

Die Landhausdiele, besonders wenn sie aus Eiche besteht, ist einer der Klassiker unter den Parkettformaten und erfreut sich seit Jahren großer (und immer noch wachsender Beliebtheit). Aber wodurch zeichnen sich Parkett Landhausdielen überhaupt aus? 

Als Landhausdiele werden Parkett Bodendielen bezeichnet, die zum Einen eine gewisse Länge haben (alles um ca. 2 Meter), zum Anderen haben Landhausdielen eine ganz charakteristische Optik der Oberfläche. Im Unterschied zum Schiffsboden Parkett besteht die Edelholz-Nutzschicht einer Landhausdiele nicht aus kleinen zusammengesetzten Parkett Stücken, sondern quasi aus einem zusammenhängenden Stück des Holzes (meist Eiche), das aus der Mitte eines Stammes gesägt wird. Eine dezente Fase bzw. V-Fuge an der Seite der Landhausdielen lässt gefastes Parkett noch edler und hochwertiger erscheinen. Dieses Erscheinungsbild macht den besonderen Reiz der Dielen aus. Ein anderer Begriff für Landhausdielen Parkett ist übrigens 1-Stab Parkett (Schiffsboden hingegen wird wegen der kleineren Stücke auch als 3-Stab-Parkett bezeichnet).

Parkett Landhausdielen von MEISTER

Parkett Landhausdielen Eiche in einer großen Küche mit Esszimmer

Welche Räume eignen sich für Landhausdielen? 

Das Format dieses Parketts kann seine optischen Vorzüge von Natur aus vor allem in großzügigen Räumen ausspielen und wirkt hier einfach am besten. Für kleinere Zimmer ist hingegen z. B. Parkett als Schiffsboden eine gute Wahl. Landhausdielen kann man je nach Vorliebe entweder längs oder quer zum Lichteinfall im Raum verlegen und erhält so ganz unterschiedlich aussehende Bodenbeläge. Mit dem Lichteinfall (längs im Raum) verlegte Dielen, die an der Kopfseite nicht oder nur minimal gefast sind, erwecken den Eindruck einer endlos langen Diele. Werden die Landhausdielen hingegen quer zum Lichteinfall über die Breite des Raumes verlegt, werden die Fasen an der Längsseite betont. Auch die diagonale Verlegung ist eine etwas ausgefallenere Variante, dieses Parkett zu verlegen. Hier ist allerdings oft der Verschnitt etwas höher, was bei besonders hochpreisigen Varianten dieses Bodenbelags natürlich ärgerlich sein kann. 

Anders als der Name es vielleicht vermuten lässt, eignen sich Landhausdielen natürlich nicht nur für den rustikalen Landhausstil. Der Begriff bezeichnet tatsächlich eher das Format als dass er Aufschluss über den dazu passenden Wohnstil gibt. Genauso wie die Varianten der Parkett Landhausdielen sind nämlich auch die "geeigneten" Wohnstile fast unbegrenzt. Natürlich haben die Landhausdielen ihren Ursprung in rustikalen Holzdielen, stehen aber heute in zahlreichen unterschiedlichen Farben (weiß bis dunkel), Holzarten (Eiche, Nussbaum etc.) und Oberflächenbearbeitungen zur Verfügung, sodass der rustikale Charakter keineswegs ein Muss ist und die Landhausdiele als Parkett auch für einen modernen oder minimalistischen Einrichtungsstil die perfekte Grundlage bildet. 


Parkett Landhausdielen in hellgrau

Welche Varianten gibt es? 

Parkettboden als Landhausdielen gibt es im MEISTER-Sortiment in drei verschiedenen Kollektionen, die sich u. a. in den Abmessungen voneinander unterscheiden. Die Kollektion PD 450 verfügt über eine Länge von 2,40 m und eine Breite von 25,5 cm. PD 400 und PD 200 sind mit 2,20 m x 18 cm etwas kleiner. Egal, ob Sie rustikale Landhausdielen bevorzugen, ob Sie Eichenparkett oder eine andere Holzart wie Esche oder Ahorn suchen, im umfangreichen MEISTER-Portfolio werden Sie sicher fündig! Auch die Optiken sind vielfältig: stark strukturierte Böden, gebürstete Eiche Dielen, Parkett im Vintage-Look, dunkel geräucherte Eiche Landhausdielen oder weiß-geölte Dielen - die Auswahl ist sehr groß! 

Was die Holzart angeht, spielt die europäische Eiche die absolute Hauptrolle. Das ist nicht verwunderlich! Eichenparkett verfügt über die richtige Härte und Eindruckfestigkeit in der Oberfläche und Eiche ist gleichzeitig ein Holz, das sich hervorragend bearbeiten und veredeln lässt. Deshalb gibt es Parkett aus Eiche auch in so vielen unterschiedlichen Varianten. Eichenholz lässt sich unterschiedlich einfärben bzw. lackieren, sodass ein Farbspektrum von ganz dunkel bis weiß möglich ist. Zusätzlich führen noch verschiedene Oberflächenbearbeitungen zu variantenreichen Optiken. Beim gebürsteten Parkett werden die weicheren Bestandteile herausgebürstet. Diese Parkett Landhausdielen Eiche wirken - besonders wenn sie zusätzlich geölt sind - sehr natürlich und sind durch die gebürstete Struktur in der Haptik und beim Darüberlaufen sehr angenehm. 

Egal ob gebürstet, geölt, gefast oder lackiert: Auch ohne eine zusätzliche Bearbeitung bringt bereits die Natur Unterschiede im Holz mit. Je nachdem wie und wo am Stamm der Eiche die späteren Parkett Landhausdielen gewachsen sind, verfügt sie beispielsweise über viele Äste und Risse (sieht also eher rustikal aus) oder sind sehr ebenmäßig und damit harmonisch. Diese natürlichen Unterschiede im Muster führen zu den verschiedenen sogenannten Sortierungen. Die MEISTER-Parkettböden bieten die Sortierungen harmonisch, lebhaft, vital und rustikal. Durch das großzügige Format kommen die natürlichen Muster auf einer Parkett Landhausdiele Eiche besonders gut zur Geltung. 


Wie reinige ich Parkett Landhausdielen? 

Parkett im Landhausdielen-Format gibt es bei MEISTER mit naturgeölter oder mattlackierter Oberfläche. An diesem Oberflächenfinish orientiert sich auch die Reinigung und Pflege des Bodens. Für die grobe Reinigung eines Holzbodens, egal ob lackiert oder geölt, reicht in der Regel Staubsaugen oder Fegen aus. Für die normale Reinigung empfehlen wir die auf MEISTER-Fertigparkett abgestimmten Reinigungsmittel, die als Zusatz ins Putzwasser gegeben werden. Damit werden die Parkett Landhausdielen dann mit einem nicht flusenden Tuch nebelfeucht gewischt. 

Die natur-geölte Oberfläche ist ein klein wenig pflegeintensiver als lackiertes Holz. Hier sollte etwa einmal im Jahr nachgeölt werden, damit Sie lange Freude an Ihrem Landhausdielen Parkett haben. Auch hier empfehlen wir das auf den Boden abgestimmte Öl aus dem MEISTER-Sortiment.

Landhausdielen Parkett lässt sich auch einfach per Klicksystem verlegen

Verlegung mit Klick 

Wie alle Böden aus dem MeisterParkett. longlife-Sortiment sind auch die Landhausdielen mit ihrem stabilen und sicheren Klick-System besonders für die schwimmende Verlegung geeignet, sogar auf Fußbodenheizung (genauer gesagt Warmwasser-Fußbodenheizung)! MEISTER-Parkettböden sind außerdem wohnfertig versiegelt (Fertigparkett) und müssen nach der Verlegung weder zusätzlich lackiert noch geölt (UV-geölt oder naturgeölt) werden. Mit einer Nutzschicht von ca. 2,5 mm ist übrigens auch das Abschleifen möglich. 

Weitere Artikel zu Parkett

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies um bestimmte Funktionen auf unserer Webseite zu ermöglichen (z. B. Fachhändlersuche, Videos). Wir verwenden sie ebenfalls um Ergebnisse zu messen, die uns dabei helfen unser Online-Angebot für Sie zu verbessern. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig, daher bitten wir Sie hiermit um Erlaubnis entsprechende Technologien zu verwenden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen.