Logo MeisterWerke
sfs

Laminat in der Trendfarbe Grau

Ein Boden für alle Fälle  

Die Farbe Grau ist eine echte Trendfarbe und aus dem Interior-Bereich nicht mehr wegzudenken. Man findet sie in Möbeln, bei Stoffen, Teppichen, Tapeten und natürlich auch beim Bodenbelag. Und das völlig zu recht, denn Grau ist extrem vielseitig. Je nachdem wie es eingesetzt wird, kann Grau die Hauptrolle spielen oder sich auch zurücknehmen und anderen Farben im Raum den Vortritt lassen. Sie bevorzugen einen zurückhaltenden und zeitlosen Wohnstil? Dann ist ein grauer Bodenbelag zum Beispiel mit einem klassischen Dekor in Eiche die perfekte Grundlage für eine ausgewogene und harmonische Raumgestaltung. Oder neigen Sie zu knalligen und ausdruckstarken Farben? Auch dann ist ein grauer Boden eine gute Wahl, denn er gibt dem Auge in einem eher farbenfrohen Raum einen Anker- und Ruhepunkt und sorgt dafür, dass das Ambiente nicht überfrachtet wirkt.

Grauer Laminatboden von MEISTER

Laminat - der Verwandlungskünstler

Besonders vielfältig ist im Bereich Bodenbelag die Auswahl an grauen Dekoren beim Laminatboden. Hier steht die ganze Bandbreite an Farben und Dekoren zur Verfügung - von hell (Greige-Töne, grau-weiß) bis zu dunkelgrauen Varianten (Schiefer-Nachbildungen). Durch die moderne Technologie ist beim Laminat fast alles möglich. Graues Laminat lässt sich mit unterschiedlichen Möbelfarben kombinieren, ganz aktuell sind das beispielsweise Möbelfronten in Weiß und Holzoptik wie Nachbildungen von Eiche oder anderen Holzarten. Auch aktuelle Trendfarben wie Aquamarinblau harmonieren gut mit grauem Laminat. Welcher Grauton in einen Raum passt, hängt unter anderem von den Lichtverhältnissen dort ab. Verfügt der Raum über wenig Fenster oder geht vielleicht sogar noch in Richtung Norden und ist demnach eher dunkel, kann auch der Grauton auf dem Boden eher kräftig und dunkel sein. Bei helleren und lichtdurchfluteten Räumen, wie sie häufig im Nordic Style zu finden sind, bietet sich meist auch ein etwas hellerer Grauton an. Natürlich haben aber auch starke Kontraste immer ihren Reiz. Möbel aus hellen, blonden Hölzern oder in weiß sind ein toller Gegenpol zu dunkelgrauen Böden in Schieferoptik. Unser Tipp, falls es nicht unbedingt Laminat sein muss: Werft doch einmal einen Blick in unsere Nadura-Kollektion, hier sind zahlreiche wunderschöne Grau-Töne vertreten. Ein nicht zu unterschätzender Faktor, wenn man sich für einen grauen (Laminat-)Boden entscheidet: Er ist wirklich extrem pflegeleicht. Das gilt natürlich generell für alle Laminatböden, in Verbindung mit der unempfindlichen grauen Farbe ist die Reinigung dann überhaupt kein Problem mehr. Normalerweise genügt einfaches Staubsaugen oder Fegen. Um gröbere Verschmutzungen zum Beispiel im Flur oder Eingangsbereich zu entfernen ist auch das feuchte Wischen kein Problem, am besten einfach nebelfeucht mit passenden Reinigungsprodukten. Eine große Auswahl an Reinigungs- und Pflegemitteln finden Sie im Bereich Zubehör.

....
.....
...

Großzügig und elegant: Die Landhausdielen

Grauen Laminatboden gibt es in vielen unterschiedlichen Formaten. Das jeweilige Dielenformat hat großen Einfluss darauf, wie der Boden im Raum wirkt. Besonders im Trend liegen großzügige Landhausdielen. Mit über zwei Metern Länge können Landhausdielen besonders in großzügig bemessenen Räumen ihre volle Stärke ausspielen. Ihr Dekor zeigt meist ein einzelnes „Brett" bzw. eine komplette Diele (die so genannte 1-Stab-Optik), keine zusammengesetzten Stücke. Das wirkt besonders hochwertig und ausdrucksstark. Im MEISTER-Sortiment finden Sie die Landhausdielen in der Kollektion Melango. Dekore aus dem grauen Farbbereich sind u. a. „Eiche vintage mohairgrau", „Eiche cremegrau" oder „Eiche weißgrau". Es muss natürlich nicht immer Eiche sein! Auch das Dekor „Pinie vintage dunkel" ist ein perfekter Vertreter der grauen Farbwelt.


....

Kompakt und unkompliziert: Die Kurzdielen

Auch ein kürzeres Format kann seine Vorteile haben. Zunächst einmal sind das Handling und der Transport von kleineren Paketen einfacher. Speziell in kleineren Zimmern reicht ein Kurzdielenformat von rund 1,30 m Länge zudem völlig aus. Was die Optik angeht, sind die kürzeren Formate meist als 1-Stab- oder als 3-Stab-Optik erhältlich. Beim 3-Stab wird das Dekor aus mehreren kleinen Stücken zusammengesetzt (dieser Oberflächentyp heißt beim Parkett übrigens "Schiffsboden" und ist ebenfalls sehr beliebt). Fans der 3-Stab-Optik werden bei MEISTER in der Kollektion Micala (z. B: „Eiche hell") oder auch im Classic-Bereich fündig („Brushed Wood")


dgdgd

Modern und praktisch: Die Fliese

Schließlich steht grauer Laminatboden auch als Fliesenformat zur Verfügung, genauer gesagt als moderne rechteckige Großfliese. Hier stehen die Steinnachbildungen im Vordergrund, wie z. B. Schiefer in verschiedenen farblichen Abstufungen („Schiefer anthrazit" oder „Schiefer grau"). Richtig spannend sind Nachbildungen von dunklem Metall  - eine Optik, die sich fast nur beim Laminatboden umsetzen lässt („Blue Metal")! Das Fliesenformat wird häufig in Küchen oder Fluren eingesetzt und bietet dort eine bruchfeste, strapazierfähig und leicht verlegbare Alternative zu Stein- oder Keramikfliesen.

Das könnte Sie auch interessieren: