Inspiration
Charakterböden
Logo Meister
Designboden MeisterDesign Cabin Board in einem kleinen Wohnzimmer
Bodenliebe

Wie man mit Charakterböden ein echtes Statement setzt

  

Es gibt einfache Böden – und es gibt Böden mit Charakter. Sie besitzen sichtbare Strukturen, Unebenheiten, Farbabweichungen oder vermeintliche Makel. Diese sind auf ihre eigene Art schön anzusehen, weil sie scheinbar nicht perfekt sind. Doch genau das ist es, was sie von herkömmlichem Parkett, Laminat & Co. abhebt und zu Unikaten macht. Denn diese Böden hat längst nicht jeder bei sich zuhause.

Lindura-Holzboden Eiche rustikal 8410
Gut zu wissen
Holzböden sehen nicht nur elegant aus, sondern verbessern auch das Raumklima: Sie sind angenehm fußwarm und regulieren die Luftfeuchtigkeit.

Das passt immer – Holzstruktur

Vollkommen zu Recht erfreut sich der Landhausstil auch in zeitgenössisch gestalteten Haushalten großer Beliebtheit. Hier gilt: Je urtümlicher und „älter“ er aussieht, desto besser. Sein unverfälschtes Aussehen verleiht jedem Wohnraum Kontrast, um moderne Einrichtungselemente deutlich in den Vordergrund zu rücken. 

Ein rustikaler Charakterboden zeichnet sich vorrangig durch eine deutliche Maserung und optisch auffällige Astlöcher aus. Das kann sowohl bei Parkett als auch bei entsprechend gestaltetem Laminat- oder Designboden der Fall sein. Die Böden vieler Anbieter beschränken sich im Design längst nicht mehr nur auf die Optik: Die Maserung, Poren und Löcher werden in die Oberfläche eingeprägt und die Illusion dadurch perfekt. Für den besonderen Landhauscharakter bieten sich Echtholzböden an – wie beispielsweise Meister Lindura in der Ausführung „Eiche natur articweiß"

Lindura-Holzboden Eiche Landhausdielen in einem Wohnzimmer
Heller Lindura-Holzboden in einer Dachgeschosswohnung
MEISTER Laminat in einem Dekor aus verschiedenen Hölzern

Laminat- und Designböden punkten aufgrund ihrer Zusammensetzung mit einer grenzenlosen optischen Vielfalt: Ein hochwertiger Digitaldruck verleiht ihnen jedes gewünschte Aussehen. Warum dann nicht auf etwas Außergewöhnliches setzen und ein Holzdekor im Vintage-Look für den Bodenbelag wählen? Verfärbungen und Wischeffekte vervollständigen das Aussehen verwitterten Holzes – doch die Bodenbeläge sind überaus stabil. Ein spannender Kontrast entsteht, wenn die Einrichtung ein modernes, farbenfrohes Design aufweist.

Auch zeitgenössisch gestaltete Design- und Laminatböden können ein auffälliges Holzdekor aufweisen. Die Kombination von Holz mit einer leichten Fliesen-Anmutung zieht in jedem Fall die Blicke auf sich und wirkt in ihrer Lebendigkeit überaus modern. Damit optisch noch etwas Wärme in die Räumlichkeiten einzieht, empfehlen sich Möbel aus Birkenholz oder farbige Accessoires. 


Graues Laminat im Fliesenformat

Modern und extravagant mit Böden in Steinoptik

Zu den Charakterböden zählen die Ausführungen, die nicht in jeder Wohnung vorzufinden sind. Wer etwas Seltenes wünscht, sollte sich Bodenbeläge mit Steindekor genauer ansehen: Der Trend zu naturorientierten Designs macht vor dem Material nicht halt, sodass das Aussehen von Stein, Beton & Co. für Bodenbeläge im Wohnraum immer beliebter wird. So bildet beispielsweise ein Designboden in tiefschwarzer Lavasteinoptik die stilbewusste Grundlage für einen exotischen Einrichtungsstil. 

Wer das Wohnen im Industrial Style bevorzugt, ist mit Ausführungen in authentischer Betonoptik in Steingrau gut beraten. Anders als der traditionelle Baustoff besitzen die Designböden strapazierfähige Oberflächen und sind deutlich einfacher zu reinigen als der poröse Baustoff.

Dass der Komfort dabei nicht auf der Strecke bleibt, beweisen fußwarme Alternativen zu Steinplatten und Fliesen: Viele Bodenbeläge in Steinoptik, wie die Produktreihe Nadura von MEISTER bieten ein naturnahes Dekor kombiniert mit einer Basis aus Holzwerkstoffen. 

Dunkelgrauer Designboden im Fliesenformat
Designboden in natürlicher Steinoptik, Dekor Terrazzo dunkel
Schiffsboden Parkett geplankt von MEISTER
Tipp:
Besonders dunkle oder sehr helle Böden können hervorragend durch gezielt ausgewählte Möbel und Dekoration in der persönlichen Lieblingsfarbe komplettiert werden.

Holzfarben: Alles andere als 08/15

Bei einem Holzboden denken viele sofort an helle Eiche oder schokobraunen Nussbaum. Aber das muss nicht sein: Die Entscheidung für einen Holzboden bedeutet keineswegs, auf kühle Töne wie Schwarz, Weiß und Grau verzichten zu müssen. Bieten Designböden und Laminat durch grafische Gestaltung ohnehin eine unerschöpflich große Vielfalt, so sind es bei Echtholzböden wie Parkett insbesondere die Produktvarianten aus Eiche, die mit Facettenreichtum glänzen. Denn das stabile Holz lässt sich auf viele Weisen vorbehandeln – Ölen, Kälken, Räuchern und Lackieren beeinflusst die Färbung des Materials.

Parkett Landhausdielen mit natürlichen Astlöchern und kleinen Rissen
Dunkelbraunes Fischgrät Parkett im Wohnzimmer
Hellgraue Parkett Landhausdielen aus Eiche

Charakterböden: Worauf achten?

Soll sich der gesuchte Bodenbelag durch seine einzigartigen und ausgefallenen Merkmale von herkömmlichen Produkten unterscheiden, gilt es auf folgende Details zu achten:

  • Das Material:
    Echte Holz- und Steinböden sind immer Unikate. Bei Laminat- und Designböden gibt es viele Varianten in hochwertiger Naturoptik.
  • Schönheitsfehler gekonnt in Szene gesetzt:
    Unebenheiten, Farbabweichungen und Astlöcher machen den Boden erst zu etwas ganz Besonderem.
  • Die Farbe:
    Es muss nicht immer helles Holz sein. Ein anthrazitfarbener oder schwarzer Boden fällt auf und verleiht dem Raum Ausdruck.

Weitere Artikel

Zur Übersicht

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies um bestimmte Funktionen auf unserer Webseite zu ermöglichen (z. B. Fachhändlersuche, Videos). Wir verwenden sie ebenfalls um Ergebnisse zu messen, die uns dabei helfen unser Online-Angebot für Sie zu verbessern. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig, daher bitten wir Sie hiermit um Erlaubnis entsprechende Technologien zu verwenden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen.