Produkte
Lindura-Holzboden
Logo Meister
Lindura-Holzboden von MEISTER im Badezimmer

Holzboden im Badezimmer

Holzboden im Badezimmer – geht das überhaupt? Ja! Mit einem Holzboden oder Parkettboden, der für die Verlegung in Feuchträumen (wie einem Badezimmer) geeignet und freigegeben ist, z. B. Lindura-Holzboden von MEISTER! 

Warum einen Holzboden im Badezimmer?

Das Badezimmer ist ein Ort zum Wohlfühlen – der kleine, private Wellnessbereich zuhause. Daher sollte für das Bad auch ein Bodenbelag zum Wohlfühlen gewählt werden. Insbesondere dort, wo barfuß gelaufen wird, ist ein Boden aus echtem Holz aufgrund seiner Natürlichkeit und Haptik besonders angenehm für die Füße. Darüber hinaus sind Parkett und Holzfußböden, im Gegensatz zu Fliesen und keramischen Bodenbelägen, von Natur aus fußwarm. Das bedeutet, dass der Boden die über die Füße abgegebene Wärme nur langsam aufnimmt und so verhindert, dass die Füße auskühlen. 

Selbstverständlich spielt auch die Optik eine große Rolle. Waren Fliesen oder Steinböden früher der Klassiker für Bad und Küche, kommen in modernen Bädern heute auch andere Bodenbeläge in Frage. Die natürliche Optik von Holz und die langen Dielen-Formate machen auch im Bad eine gute Figur. Lindura-Holzboden kann mit seinen beeindruckenden Landhaus-Dielen mit bis zu 2,60 Meter Länge besonders punkten.


Wasserresistenter Lindura-Holzboden im Badezimmer

Welchen Holzboden im Badezimmer?

Auch wenn ein echter Holzfußboden jedem Raum eine natürliche und individuelle Note verleiht, ist unbestritten, dass Holz und Wasser keine dauerhaft gute Kombination sind. Daher sollten bei der Auswahl des passenden Holz-Bodens für das Badezimmer einige Punkte berücksichtigt werden: 

  • der Boden sollte feuchtraumgeeignet sein und vom Hersteller für die Verlegung im Bad freigegeben sein. Manchmal ist auch die Rede von sogenanntem Badezimmer-Parkett
  • Feuchtigkeit und kurzzeitig stehendes Wasser dürfen dem Boden nichts ausmachen
  • bei Böden aus Holz auf geeignete Holzsorten achten. Zum Beispiel kommt Eiche besser mit Feuchtigkeit zurecht als Buche, weil das Holz ein geringeres Quellverhalten hat
  • ein Dielenboden sollte sich fest miteinander verbinden lassen, z. B. über ein sicheres Klick-System oder die vollflächige Verklebung
  • Dusche, Sauna, Dampfbad und Bereiche mit Bodenablauf sind generell nicht für Parkett, Lindura, Laminat und Co. geeignet! Hier und auch unter freistehenden Badewannen sollten besser Fliesen zum Einsatz kommen

All diesen Anforderungen wird Lindura von MEISTER mühelos gerecht! Dank der Aqua-Stop-Kantenimprägnierung ist Lindura wasserresistent und damit vor Feuchtigkeit, Wasser und stehender Nässe geschützt (für 24 Stunden). Lindura lässt sich problemlos schwimmend auf einer Fußbodenheizung verlegen und muss auch im Badezimmer nicht vollflächig verklebt werden. 

Lindura-Holzböden für Badezimmer

Welchen Vorteil bietet Lindura gegenüber anderen Holzböden?

Lindura ist ein innovativer Bodenbelag, der sich durch seinen speziellen Produktaufbau und die verwendeten Materialien von anderen Holzböden (und generell anderen Bodenbelägen) unterscheidet. Bei der Herstellung von Lindura wird die Deckschicht aus echtem Holz mit der innovativen Wood-Powder-Schicht fest auf einer stabile HDF-Trägerplatte verpresst. Das Wood-Powder ist eine Mischung aus Holzfasern, mineralischen Bestandteilen und weiteren natürlichen Zusatzstoffen, das zusammen mit der Echtholzdeckschicht eine robuste und extrem strapazierfähige Oberfläche bildet. Die sichere Verbindung der Dielen mit dem Klick-System MasterclicPlus und die zusätzliche Kantenimprägnierung hindern Feuchtigkeit am Eindringen und machen den Boden dadurch wasserresistent (24 Std.). Damit ist Lindura-Holzboden von MEISTER für die Verlegung im Badezimmer geeignet und freigegeben.

Da seine Holz-Oberfläche im Vergleich zu herkömmlichem Parkett deutlich robuster ist, eignet sich Lindura aber auch optimal für die Küche, den Flur und sogar gewerbliche Bereiche.

Welche Holzarten eignen sich besonders?

Für die Verlegung im Bad sollten Holzarten mit geringem Quellverhalten gewählt werden. Von den heimischen Hölzern sind vor allem die Eiche und Nussbaum-Holz geeignet. Buche hingegen reagiert schneller auf Feuchtigkeit und ist daher nicht für den Einsatz im Bad zu empfehlen. 

Kleiner Tipp für alle, die lieber aus einer großen Auswahl an Holzarten wählen: Viele Laminat- und Designböden im MEISTER-Sortiment sind ebenfalls feuchtraumgeeignet. Mit ihren authentischen Holznachbildungen stellen sie die beste Alternative zu einem echten Holzboden oder einem klassischen Fliesenboden im Bad dar.

Worauf muss man bei Holzboden im Bad im Alltag achten?

In Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit ist regelmäßiges Lüften sehr wichtig, damit der Holzfußboden keinen Schaden nimmt. Auch wenn der Boden oder das Parkett für die Verlegung im Badezimmer geeignet ist, sollten Wasser-Pfützen schnell aufgewischt und stehende Nässe vermieden werden. Die meisten Parkettböden, sowie auch Lindura sind mehrschichtig aufgebaut. Ihre lackierte oder geölte Oberfläche sind zwar vor eindringender Feuchtigkeit geschützt, es muss aber unbedingt verhindert werden, dass Wasser unter den Boden oder über die Fugen zwischen die Dielen gelangt. Deswegen sollten bei schwimmender Verlegung die notwendigen Abstände zur Wand abgedichtet werden, z. B. mit entsprechenden Abschlussprofilen, einer PE-Fugenfüllschnur und den wasserfesten Fußleisten aus dem MEISTER-Sortiment.


Wie pflegt man Holzboden im Bad?

Generell benötigen Parkett und Böden aus Holz im ganzen Haus eine regelmäßige Pflege, im Bad besonders. Mit der richtigen Behandlung bleiben die Bodenbeläge aber in allen Räumen dauerhaft schön. Für Lindura, Parkett und andere Fußböden sollten ausschließlich die vom Hersteller empfohlenen Pflegemittel verwendet werden. Bei naturgeölten Lindura-Oberflächen ist nach dem Verlegen im Bad eine Ersteinpflege mit Pflegeöl notwendig. Zur regelmäßigen Reinigung werden Lindura und Parkett nur nebelfeucht mit den entsprechenden Reinigungsmitteln gewischt, je nachdem ob es sich um einen geölten, ultramattlackierten oder lackierten Holzboden handelt. Mehr Tipps und Anleitungen für Reinigung und Pflege von Lindura erklären wir im Bereich Beratung. 

5 Tipps für Holzboden im Badezimmer

  • Nicht direkt im Nassbereich verlegen!
  • Feuchtraumgeeignete Böden kaufen, z. B. Lindura-Holzboden HD 400
  • Regelmäßig und ausreichend Lüften
  • Stehendes Wasser und Pfützen zeitnah aufwischen
  • Wandabstände richtig abdichten und wasserfeste Fußleisten verwenden

Mehr über Lindura-Holzboden erfahren

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies um bestimmte Funktionen auf unserer Webseite zu ermöglichen (z. B. Fachhändlersuche, Videos). Wir verwenden sie ebenfalls um Ergebnisse zu messen, die uns dabei helfen unser Online-Angebot für Sie zu verbessern. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig, daher bitten wir Sie hiermit um Erlaubnis entsprechende Technologien zu verwenden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen.