Logo MeisterWerke
Welches Dielenformat ist das richtige?
Die Meister

Dielenformat: Kurz oder lang? Das ist hier die Frage!

Der passende Fußbodenbelag ist gerade ausgesucht, da steht auch schon die nächste Entscheidung an: In welchem Dielenformat kommt der ausgewählte Boden so richtig zur Geltung? Mit einer Kurz- oder doch eher mit einer Langdiele? Schließlich ist die Bodengestaltung essenziell für den individuellen Wohnstil und die Schaffung einer absoluten Wohlfühlatmosphäre. Wir verraten welches Dielenformat am meisten aus einem Raum herausholt und testen Kurz- und Langdiele im Duell. 

Parkett Residence Nussbaum amerikanisch lebhaft

Kurzdiele – kurz, aber oho

Die Entscheidung für eine Kurz- oder Langdiele ist in erster Linie eine Frage des Geschmacks. Während für den einen die Diele nicht lang genug sein kann, gefallen dem anderen Kurzdielen einfach besser. Bei einer Kurzdiele ist der Name Programm: Mit einer „Länge“ von knapp über einem Meter, ist sie zwar eher kurz geraten, verhilft Räumen aber dennoch zum großen Auftritt. In kleineren Zimmern bringt sie gerade wegen ihrer geringen Größe den gewählten Fußbodenbelag besonders zur Geltung. Denn das kleinere Format gibt dem Boden mehr Abwechslung als es eine Langdiele könnte. Auf diese Weise können Laminat-, Design- oder Parkettböden für einen echten „oho“- Moment sorgen.

Die kurzen Dielen setzen aber nicht nur gestalterische Akzente, sie sind auch einfach und komfortabel in der Handhabung. Das macht sie gerade bei Neulingen auf dem Gebiet der Dielenverlegung beliebt. Dank ihres Kurzformats passen sie außerdem bequem in fast jedes Auto. So müssen die Dielen nicht kostspielig nach Hause geliefert oder ein Anhänger für den Transport organisiert werden.

Parkett Classic Eiche lebhaft greige
Parkett Classic Eiche lebhaft greige
Laminat Melango Räuchereiche

Langdiele – darf es ein bisschen mehr sein?

Während die Kurzdiele in großzügigen Räumen ein wenig verloren wirken kann, kommt die Langdiele hier erst richtig zur Geltung. Ob als Laminat-, Kork- oder Designboden – die Langdiele unterstreicht jeden Bodenbelag und verleiht dem jeweiligen Raum einen wirkungsvollen Auftritt. Mit kleinen Fugen an den Längsseiten ausgestattet ist die Illusion einer Endlosdiele perfekt. Die dadurch erzeugte Weite unterstreicht zudem die Vorzüge großer Bereiche in der eigenen Wohnwelt. Gerade in offenen Wohnbereichen, bei denen Ess- und Wohnzimmer ineinander übergehen, ist die Verwendung von Langdielen empfehlenswert.

Dank ihrer immensen Länge sorgen die Dielen für ordentlich Tempo: Mit einer Größe von mindestens zwei Metern (bis hin zu vier und mehr) ist ein großflächiger Raum schneller mit Langdielen verlegt als mit Kurzdielen. So ist im Handumdrehen eine Wohlfühlatmosphäre geschaffen. Der Raum wird durch sie optisch gestreckt und bietet dadurch ein noch großzügigeres Ambiente. Wer nach der passenden Langdiele sucht, kann sich über eine große Vielfalt an Fußbodenbelägen freuen – hier ist für jeden das Passende dabei.

Lindura-Holzboden Eiche natur pure
Lindura-HolzbodenEiche authentic white washed
Tipp
Wer es lieber modern mag, macht mit den Kurzdielen nichts verkehrt. Lange Dielenformate eignen sich insbesondere, um ein klassisches Ambiente zu schaffen.

Und der Gewinner ist…?

Wer noch immer unentschlossen ist, welches Dielenformat am besten in seine Wohnlandschaft passt, braucht sich zumindest um einen Aspekt keine Sorgen zu machen: Das Dielenformat spielt bei der Farbwirkung von einem Fußboden keine große Rolle. Helle bis mittlere Farben erzeugen sowohl bei Lang- als auch bei Kurzdielen eine ruhige und harmonische Wohlfühlatmosphäre. Dunkle Farben sorgen für einen eher lebhaften und rustikalen optischen Eindruck. Welcher individuelle Wohnstil auch immer verfolgt wird, bei der Auswahl des Dielenformats entscheidet manchmal auch einfach nur der persönliche Geschmack. Und mit dem liegt man in der Regel immer richtig.

Weitere Artikel

Zur Übersicht